Agfa steigt aus der Vorstufe aus
Kein gutes Signal für die Branche

01.09.2022 ► Die Agfa-Gevaert-Gruppe spaltet ihren Geschäftsbereich Agfa Offset Solutions ab und verkauft ihn für 92 Millionen Euro an die Aurelius Investment-Gruppe. Dazu gehören das Druckplattengeschäft und die dazu gehörenden Hard- und Software-Produkte.

Es gibt etliche Gründe, sich von Unternehmensteilen zu trennen. 
Mehr lesen

 

Was denn noch alles?
Eine Krise folgt auf die nächste

15.05.2022 ► Die Pandemie im dritten Jahr, eine steigende Inflation – und nun auch noch ein Krieg. Das alles liefert ständig schlechte Nach­richten, schockierende Bilder und verursacht beängs­ti­gende Eindrücke. Das unermessliche Leid, das der Krieg über die Ukraine bringt, lähmt die Gedanken. Dennoch darf die Ein­schätzung der eigenen Lage nicht in den Hinter­grund geraten. Denn die Druckindustrie ist durch all diese Ereignisse mehrfach betroffen. Deshalb muss sich jeder mit den aktuellen und möglichen Folgen für das eigene Business auseinandersetzen. 
Mehr lesen

 

Coronakrise
Abgesagt. Ausgebremst. Erledigt?

29.03.2020 ► Eigentlich hatten wir alle etwas anderes vor, oder etwa nicht? Epedemie oder gar Pandemie stand vielleicht bei Zukunftsforschern im Drehbuch, nicht jedoch in unseren Terminkalendern. Jetzt aber sind wir mitten drin. Corona ist zum ernsthaften Problem für Gesellschaft und Wirtschaft avanciert und schränkt das öffentliche Leben auf das Mindeste ein. 
Mehr lesen

 

Das drupa-Jahr 2020:
Es wird stürmisch
Klaus-Peter Nicolay

05.03.2020 ► Seit Jahresbeginn erreichen uns Nachrichten, die den Schluss zulassen, dass 2019 für die Druckindustrie alles andere als einerfolgreiches Jahr war. Maschinenhersteller korrigieren ihre Umsatz- und Ergebnisprognose nach unten und auch die Zahlen der Verbände vom Maschinenbau über die Farben- und Papierindustrie bis zum Bundesverband Druck und Medien verbreiten nur wenig Optimismus. 
Mehr lesen

 

ZUR PROSTITUTION GEZWUNGEN?
Wie ist es um die Glaubwürdigkeit der Fachpresse bestellt?
Von Klaus-Peter Nicolay

10.11.2018 ► Für gedruckte Kommunikation sind die Zeiten härter geworden. Auch an Fachzeitschriften geht dies nicht spurlos vorbei. Unternehmen schließen sich zusammen, werden übernommen oder müssen aufgeben. Fach-magazine spüren diese Entwicklung bei den Anzeigen: Seit 2009 beträgt das Minus 30 Prozent und mehr. Aber was können Verlage tun? Neue Erlösquellen erschließen, da sich die Lücke mit Online-Werbung nicht schließen lässt. Beliebt sind Kongresse, Seminare, Awards oder die Variante ›Native Content‹. 
Mehr lesen

 
ältere Nachrichten     

Aktuelles Heft
ansehen


Kostenloses Probeabo

 
 

Impressions
Nr. 136
ansehen


Kostenloses abonnieren