Geschäftsklima erholt sich im Oktober
bvdm-Konjunkturtelegramm zeigt optimistischere Werte


 
05.11.2019
 ► Nachdem sich das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medienbranche im September weiter verschlechtert hatte, hellte es sich im Oktober deutlich auf. Der vom Bundesverband Druck und Medien berechnete Geschäftsklimaindex stieg gegenüber dem Vormonat um 6,7% von 93,8 auf 100,0 Zähler und liegt damit auf dem Niveau des Vorjahres. Im Oktober beurteilten die vom ifo Institut befragten Unternehmen sowohl ihre aktuelle als auch ihre für die kommenden sechs Monate erwartete Geschäftslage deutlich positiver als im September.
Der Geschäftslageindex stieg im Vergleich zum Vormonat um 5,2% (im Vorjahresvergleich um 3,7 Punkte) und erreichte damit den höchsten Stand seit Jahresbeginn 2019. Damit scheint der seit zehn Monaten zu beobachtende Abwärtstrend gestoppt. Dazu dürfte die stärkere Nachfrage- und Produktionsentwicklung maßgeblich beigetragen haben. Zudem erreichte die Kapazitätsauslastung mit 84,2% einen Jahreshöchstwert und lag mit 0,8% über dem langjährigen Durchschnitt.
Die Erholung des Geschäftsklimas ist daneben auf die optimistischere Bewertung der erwarteten Geschäftslage zurückzuführen. Der Index der Geschäftserwartungen stieg gegenüber dem Vormonat um 8,2% auf 98,5 Zähler und erreichte damit ein Sieben-Monats-Hoch. Dennoch blieb der Index wie schon in den letzten drei Monaten unter dem Vorjahresniveau. Eine im Vergleich zum Vorjahresmonat negativere Bewertung der zukünftigen Produktionstätigkeit dürfte im Wesentlichen für diese Entwicklung verantwortlich sein. Während noch im Oktober 2018 41% der befragten Unternehmen angaben, dass ihre Produktionstätigkeit voraussichtlich ansteigen wird, waren es im Oktober 2019 nur noch rund 17%.


• bvdm-online.de/kt

 

Aktuelles Heft
ansehen


Kostenloses Probeabo

 
 

Impressions
Nr. 130
ansehen


Kostenloses abonnieren

 
 

Zum Shop